Heredia

Heute, am Tag vor unserer Heimreise, wollen wir uns schon möglichst nah zum Flughafen begeben. Beim Verlassen des Tals machen wir noch einen Stop beim Mirador de Orosí. Bei unserer Anreise am Sonntag ist uns hier zu viel los gewesen, jetzt sind wir fast die einzigen. Danach stoppen wir in der Stadt Paraiso, wo wir herumspazieren und schließlich auch eine Post finden, wo wir Briefmarken kaufen können. Endlich sind wir die Ansichtskarten los, die wir schon eine ganze Weile fertig geschrieben mit uns herumführen.
Dann kämpfen wir uns im zähen Verkehr durch Cartago und San Jose. In Heredia – 10 km vom Flughafen entfernt – suchen wir uns ein Hotel und spazieren dann noch etwas durch die Stadt, wo wir unter anderem eine alte Festungsanlage sehen.

Fortín in Heredia

Fortín in Heredia

Advertisements

Über Bernhard

Likes: Traveling / Playing Guitar / Rock Music / Science / Tinkering with Electronics / Spicy Food ... Dislikes: Prejudice / Superstition / Pretentious blatherers ...
Dieser Beitrag wurde unter deutsch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s