Mina Clavero

Um aus der Großstadt rauszukommen, beschließen wir in das ca. 120 km entfernte Mina Clavero zu fahren. Dies ist ein beliebter Urlaubsort, weil sich dort drei Flüsse treffen, und es viele natürliche, aus den Felsen herausgewaschene Badepools gibt. Zum Glück ist Nebensaison, weshalb die Atmosphäre hier sehr ruhig und entspannt ist. Trotzdem ist es am Sonntag Nachmittag schon recht eng im bliebten Wasserloch Nido del Aguila. Am Montag jedoch haben wir dann die Flüsse fast für uns alleine.
Wir unternehmen auch eine Wanderung entlang des Río Panaholma zum benachbarten Ort Villa Cura Brochero. Seit der Seligsprechung eines lokalen Geistlichen pilgern viele Christen in den Ort. Während der Siesta haben wir allerdings das Dorf für uns alleine.

Und, eines wollen wir noch erwähnen: Hier ist es sogar touristisch genug, dass wir – versteckt in einer Buchhandlung – Ansichtskarten finden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter deutsch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mina Clavero

  1. petrasreiseblog schreibt:

    Hat dies auf petrasreiseblog rebloggt.

  2. Gerti und Franz schreibt:

    Freuen uns über eure Bemühungen um Ansichtskarten! Danke!
    Wünschen eine schöne Heimreise!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s