Im Norden Perus

Caballitos de TotoraNach knapp zwei Monaten verließen wir schließlich Ecuador und fuhren mit dem Bus nach Peru. Die nächtliche Grenzüberschreitung in Macara verlief planmäßig, wir wurden weder ausgeraubt, noch mussten wir Beamte mit „Trinkgeld“ zum Arbeiten motivieren.

Unser erster Stopp war die nordperuanische Stadt Piura, und natürlich fielen uns sofort erste Unterschiede zu Ecuador auf:

  •  Der Straßenverkehr ist chaotischer und die Hup-Frequenz höher, die Autos älter.
  • Das Supermarkt-Angebot ist größer, andererseits gibts noch weniger Schokolade. (Nur zum Trinken!)
  • Der standardmäßig angebotene Kaffee ist noch verbesserungswürdiger: Man bekommt ein Häferl mit heißem Wasser, dazu ein Mini-Kännchen mit kaltem, richtigem Kaffe, zum Verdünnen. Dagegen war der ecuadorianische Löskaffee fast ein Genuss!
  • Es gibt haufenweise Spielcasinos.

Wir hielten uns nicht lange in Piura auf, sondern fuhren bald weiter nach Trujillo, einer Stadt nahe der Küste. Dort besichtigten wir den Plaza de Armas und unternahmen einen Ausflug zu den Ruinen von Chan Chan. Dies war die Hauptstadt des präkolumbianischen Reichs der Chimú. Die Lehmbauten sind heute stark zerstört, aber das Gelände ist riesengroß!

Danach gings an die Pazifikküste in den kleinen Ort Huanchaco. Im ehemaligen Fischerdorf, das heute vor allem viele Surfer anzieht, entspannten wir noch zwei Tage. Zum Baden war uns das Wasser aber zu kalt und die Wellen zu hoch.
Bekannt ist Huanchaco für die Caballitos de Totora, kleine traditionelle Boot aus Schilf, die seit Jahrhunderten zum Fischen verwendet wurden.

Advertisements

Über Bernhard

Likes: Traveling / Playing Guitar / Rock Music / Science / Tinkering with Electronics / Spicy Food ... Dislikes: Prejudice / Superstition / Pretentious blatherers ...
Dieser Beitrag wurde unter deutsch abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Im Norden Perus

  1. Michi & Dani schreibt:

    Hola! Que dal? Soll piura nicht eine der „goldenen“ Stadte gewesen sein? (hab zufallig heute in wiki druber gelesen)…auf gehts zum Reiseendspurt! Geniest es noch ausgiebig…michi u dani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s