Unsere Zeit in Tena

CapibaraInsgesamt zweieinhalb Wochen (mit kurzen Pausen an den Wochenenden) verbrachten wir in Tena, einem netten kleinen Städtchen im Amazonasbecken. Wir blieben nicht nur deshalb so lange dort, weil Tena so schön ist und sich die stillgelegte Flughafenpiste hervorragend zum Joggen eignet, sondern auch, weil wir uns gemütlich bei unserer Freundin Elke einnisten durften. Außerdem nahmen wir an fünf Vormittagen militärischen Spanischunterricht bei Benito. Ihm haben wir zu verdanken, dass wir aufgrund des verordneten Konversationstrainings fast die halbe Bevölkerung Tenas kennen (inklusive Alter, Familienstand, Anzahl der Kinder, Lieblingsessen, -musik, -kleidung, usw.).

Zwischendurch besuchten wir die Cavernas Jumandi (ein mehrere Kilometer langes Höhlensystem, das stellenweise nur schwimmend durchquert werden kann), den Parque Amazónico (einen kleinen Zoo in Tena), ein sehr gemütliches Grillfest in Muyuna mit Elkes Arbeitskollegen (inkl. Baden im Fluss), die Cascadas de Latas (nur Bernhard), gingen Raften (nur Kerstin), machten einen Ausflug nach Misahualli (mit Bootsfahrt und Chicha-Verkostung, Kerstin kostete auch gegrillte Palmen-Würmer), unternahmen eine Wanderung  von der Virgen de Guacamayo ins Tal (erst durch den Regenwald, dann entlang einer Ölpipeline und schließlich mit Gummistiefeln durch knietiefen Matsch) und verbrachten ein Wochenende im Dschungel in der Liana Lodge (u.a. mit Floßbau und Im-Reifen-den-Fluss-hinabtreiben) und ein anderes bei den Thermen in Papallacta.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter deutsch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Unsere Zeit in Tena

  1. Johannes Eisenkölbl schreibt:

    Das Guatuza schaut als ob es dem Caiman als Nachtmahl dienen soll.
    Bernhard, schön wieder von euch zu lesen. Hannes (Eis.).

  2. Gerti und Franz schreibt:

    Sehen wirklich lecker aus, die Chontacuros. Aber kosten würden wir sie trotzdem nicht!

  3. Gerti und Franz schreibt:

    Ja, natürlich! Sie enthalten viele Proteine und Ballaststoffe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s