Huế

Huế ist eine Stadt in Zentralvietnam und war von 1802 bis 1945 Königssitz und Hauptstadt Vietnams. Die einstigen Regierungsgebäude liegen innerhalb einer Zitadelle (innerhalb einer weiteren Zitadelle) in der „verbotenen Stadt“. Im Krieg gegen Franzosen und Amerikaner wurde davon sehr viel zerbombt. Einiges wurde aber in den letzten Jahren restauriert/wiederaufgebaut, und darf jetzt von Touristen besucht werden, sofern sie sich an die Regeln (siehe Foto, insbesondere Punkt 3) halten.

Regeln für Touristen

Regeln für Touristen

Entlang des Parfümflusses gibt es nette Promenaden mit viel Grün. Leider hat man bei sämtlichen Brücken über den Fluss vergessen, dem Fußgänger eine Möglichkeit zu schaffen, unter der Brücke durchzuspazieren. So bleibt einem nicht anderes übrig, als all seinen Mut zusammenzunehmen und in langsamer, gleichförmiger Bewegung die Straße zu queren und zu hoffen, dass die Flut an Mopeds rechtzeitig ausweicht. Ampeln und Zebrastreifen sind zwar teilweise vorhanden, haben hier aber scheinbar nur dekorativen Charakter.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter deutsch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Huế

  1. Silke schreibt:

    Ihr musstet dann ja eure Waffen, euer Gift und das stets bereite Dynamit abgeben 😉

  2. Prisca schreibt:

    Ich muss sagen Punkt 6 hat auch was für sich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s