Halong Bucht

Halong BayUm dem Trubel von Hanoi zu entgehen, und natürlich weil es die meistbesuchte Touristenattraktion Vietnams ist, haben wir eine Ausflugstour zur Halong-Bucht inkl. zweitägiger Bootstour gebucht. Diese “Bucht des untergehenden Drachens” zählt zum UNESCO Weltnaturerbe, denn es ragen hier knapp 2000 teilweise bizarr aussehende Kalkfelseninseln oft mehrere Hundert Meter aus dem Meer. Dies ist natürlich ein fantastischer, spektakulärer Anblick, … sofern selbiger nicht von dichtem Nebel getrübt wird.

Leider war genau das bei unserem Ausflug der Fall. (Allerdings hatten wir noch Glück. Am folgenden Tag durften die Boote aufgrund des Nebels gar nicht mehr auslaufen. Sicher frustrierend für alle Touristen, die extra dreieinhalb Stunden aus Hanoi angereist sind.) Wir haben uns aber die gute Laune nicht verderben lassen und die gelegentlich aus der Nebelsuppe auftauchenden Inseln bewundert, während wir unserem ersten Stopp entgegengeschippert sind, der Hang Dau Go Höhle.

Halong Bay ÜberraschungshöhleVor der entsprechenden Insel warteten bereits unzählige andere Ausflugsboote. Insofern war es nicht verwunderlich, dass wir von unserem Guide recht zackig durch die riesige Höhle geschleust wurden. (Von den französischen “Entdeckern” übrigens Überraschungshöhle getauft – weil diese von der Größe überrascht waren.)

Der nächste Programmpunkt, Kayakfahren in der Nähe eines Floating Village, war ganz lustig. Die schwimmenden Dörfern sind tatsächlich permanent bewohnt, es gibt sogar eine kleine schwimmende Schule!Halong Bay Kayak

Danach war ein Bade-Stopp auf einer Insel mit Sandstrand eingeplant, aufgrund der Temperaturen ist es aber ein Spazier-Stopp geworden.

Halong Bay SupermarktNach dem Dinner am Boot wurden zwei Abendaktivitäten angeboten – Fischen und Karaoke (mit vietnamesischen, französischen und einigen englischen Songs). Wir haben uns stattdessen mit ein paar Bierchen eingedeckt und an Deck mit einem netten deutschen Pärchen geplaudert.

Am nächsten Tag, der Nebel war noch immer da, wurden noch einige Inselchen angesteuert Halong Bay Fighting Cocks Islands(z.B. die “Fighting Cocks Islands”, laut Wikipedia auch als “Kissing Islands” bekannt) sowie ein  weiteres Floating Village besucht, bevor die Heimreise angetreten wurde. Fazit: Trotz Nebels beeindruckende Natur, die straff durchorganisierten Touren vermitteln aber ein bisschen das Gefühl von Touristen-Massenabfertigung!

Über Bernhard

Likes: Traveling / Playing Guitar / Rock Music / Science / Tinkering with Electronics / Spicy Food ... Dislikes: Prejudice / Superstition / Pretentious blatherers ...
Dieser Beitrag wurde unter deutsch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Halong Bucht

  1. michi&Dani schreibt:

    Wurde dort nicht auch ein James bond Film gedreht? Hätte die Bierchen auch bevorzugt! Lg von den 2 und 1/3 Schmidis! ;-)

    • Bernhard schreibt:

      Ein Teil der Handlung von “Der Mann mit dem goldenen Colt” (mit Roger Moore, aus dem Jahr 1974) spielt dort, es wurde aber wo anders gedreht. (Sagt Wikipedia!)
      D.h. so cirka im September gibts dann 3 Schmidis? Juchuu! :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s